Username Password  
  Forgot your password?  
ItalianoEnglish
 
  COME VEDERE L'ARCHITETTURA CONTEMPORANEA HOW TO SEE CONTEMPORARY ARCHITECTURE
COME VEDERE L'ARCHITETTURA CONTEMPORANEA HOW TO SEE CONTEMPORARY ARCHITECTURE
HOME
ARCHITECT | LOCATION | TYPOLOGY | EXHIBITIONS | ADVANCED SEARCH
Günther Domenig
* Klagenfurt, Germany [Deutschland], 6 July 1934
+ Graz, Austria [Österreich], 15 June 2012
nationality: austrian
www.domenig.at
ESSAYS AND ARTICLES
 
 
Domenig and the Austrian Architecture
Wolf D. Prix

On YouTube the famous American Rapper Ice Cube can be viewed while he is explaining the Eames House in LA in a competent way.
I am questioning myself, whether a similar scene would be possible in Austria: DJ Ötzi or the Trackshittaz explain Günther Domenigs Steinhaus. Answer: no.

The word “important” as preliminary stage to being a star is used in an inflationary way today. Nevertheless I insist that Günther Domenig was one of the most important Austrian architects.
Important in terms of being weighty.
In my opinion the former Z-Bank branch in the Favoritenstraße in Vienna was one of his best buildings.

Long before the convoluted computer architects started using parametric tools to give their lame design a boost, Domenig had not only designed the first three- dimensional facade, but actually built it, too.

Himself, he has never differed from architecture and art, has been able to achieve a building that is uncompromising – located in the baroque thought - creating expressive space sequences and therefore connotes an important contribution to the Austrian Architecture.

It’s amazing, that this building has only been possible in a peripheral district, and not in the city center of Vienna.



“Domenig and University of Applied Arts”
Wolf D. Prix

I don’t know whether the responsible parties at the University of Applied Arts know who Domenig was, but in the light of recent events I would like to invite them to review your intentions to move our university into the run-down building of the WU University, even just for the next few years. At least the Institute of Architecture could use the opportunity as a statement by moving into the former Z-Bank home planned by Domenig in the “Favoritenstraße”.
BUILDINGS
 
2009
Austria [Österreich] » Graz
1982 - 2008
Steinhaus am Ossiachersee
Austria [Österreich] » Steindorf am Ossiacher See
1999 - 2001
Büro- und Lagergebäude Zultner
Austria [Österreich] » Graz
1975 - 1979
Austria [Österreich] » Vienna [Wien]
Top
BIBLIOGRAPHY
 
WRITINGS
BY THE ARCHITECT
Günther Domenig, Steinhaus in Steindorf. Skizzen, Zeichnungen, Modelle, Objekte / Stone house at Steindorf. Sketches, drawings, models, objects, Ritter Verlag, Klagenfurt 2002
WRITINGS
ABOUT THE ARCHITECT
Matthias Boeckl (ed.), Günther Domenig. Recent Work, Springler, Wien 2005
Top
EXHIBITIONS
 
 
Dimensional, Klagenfurt (Austria), MMKK Museum Moderner KGünther Domenig, Dimensional, MMKK, Museum Moderner Kunst Kärnten, Klagenfurt, Austriaunst Kärnten, 12 june / 16 october 2022

Günther Domenig, Dimensional, MMKK, Museum Moderner Kunst Kärnten, Klagenfurt, Austria2022 wird dem großen österreichischen Architekten Günther Domenig ein umfangreiches Forschungs- und Ausstellungsprojekt unter dem Titel Günther Domenig: DIMENSIONAL gewidmet.
Die Ausstellung findet an vier Orten in Kärnten gleichzeitig statt - Günther Domenig war gebürtiger Kärntner. In Günther Domenig: DIMENSIONAL wird erstmalig das Werk des Architekten in umfassender Form gezeigt und durch zeitgenössische künstlerische und architektonische Positionen kontextualisiert. DIMENSIONAL sind seine zentralen und heute ikonischen Architekturen. 
Günter Domenig: DIMENSIONAL ist ein Projekt des Architektur Haus Kärnten (AHK) in Kooperation mit dem Land Kärnten gemeinsam mit dem Museum Moderner Kunst Kärnten (MMKK), der Domenig Steinhaus Privatstiftung und der Heft / Hüttenberg, kuratiert von section a.

AUSSTELLUNGSORTE

Die vier Ausstellungsorte stehen für unterschiedliche Aspekte der Arbeit Günther Domenigs, genauso wie sie unterschiedlich bespielt sind.

Im Museum Moderner Kunst Kärnten (MMKK) reflektiert das Kurator:innen Kollektiv section.a gemeinsam mit Christine Wetzlinger-Grundnig, Leiterin des MMKK das Verhältnis von Architektur und Kunst. Die Arbeiten des Architekten werden in einen Dialog mit zeitgenössischen künstlerischen Positionen und ausgewählten Werken aus der Sammlung des Museums gesetzt.

Im Museum Moderner Kunst Kärnten (MMKK) reflektiert das Kurator:innen Kollektiv section.a gemeinsam mit Christine Wetzlinger-Grundnig, Leiterin des MMKK das Verhältnis von Architektur und Kunst. Die Arbeiten des Architekten werden in einen Dialog mit zeitgenössischen künstlerischen Positionen und ausgewählten Werken aus der Sammlung des Museums gesetzt.

PROGRAMM
Begleitet wird die Ausstellung von einem umfangreichen Rahmenprogramm. In einer Tagung im Domenig Steinhaus mit namhaften Theroretiker:innen, Architekt:innen und Künstler:innen wird die historische und internationale Bedeutung des Werks von Günther Domenig und die aktuelle Relevanz beleuchtet.

Zwei Publikationen, die im JOVIS Verlag erscheinen, sowie ein digitales Archiv, das umfassend das gesamte Recherche- und Ausstellungsmaterial einer größeren Öffentlichkeit erstmalig zugänglich macht, begleiten das Ausstellungsprojekt.

Günther Domenig, Dimensional, MMKK, Museum Moderner Kunst Kärnten, Klagenfurt, Austria
Dimensional, Klagenfurt (Austria), Architektur Haus KärntenGünther Domenig, Dimensional, Architektur Haus Kärnten, Klagenfurt, Austriaunst Kärnten, 12 june / 16 october 2022

Günther Domenig, Dimensional, Architektur Haus Kärnten, Klagenfurt, Austria2022 wird dem großen österreichischen Architekten Günther Domenig ein umfangreiches Forschungs- und Ausstellungsprojekt unter dem Titel Günther Domenig: DIMENSIONAL gewidmet.
Die Ausstellung findet an vier Orten in Kärnten gleichzeitig statt - Günther Domenig war gebürtiger Kärntner. In Günther Domenig: DIMENSIONAL wird erstmalig das Werk des Architekten in umfassender Form gezeigt und durch zeitgenössische künstlerische und architektonische Positionen kontextualisiert. DIMENSIONAL sind seine zentralen und heute ikonischen Architekturen. 
Günter Domenig: DIMENSIONAL ist ein Projekt des Architektur Haus Kärnten (AHK) in Kooperation mit dem Land Kärnten gemeinsam mit dem Museum Moderner Kunst Kärnten (MMKK), der Domenig Steinhaus Privatstiftung und der Heft / Hüttenberg, kuratiert von section a.

AUSSTELLUNGSORTE

Die vier Ausstellungsorte stehen für unterschiedliche Aspekte der Arbeit Günther Domenigs, genauso wie sie unterschiedlich bespielt sind.

Im Museum Moderner Kunst Kärnten (MMKK) reflektiert das Kurator:innen Kollektiv section.a gemeinsam mit Christine Wetzlinger-Grundnig, Leiterin des MMKK das Verhältnis von Architektur und Kunst. Die Arbeiten des Architekten werden in einen Dialog mit zeitgenössischen künstlerischen Positionen und ausgewählten Werken aus der Sammlung des Museums gesetzt.


Die Ausstellung im Architektur Haus Kärnten, kuratiert von Raffaela Lackner, Leiterin des Architektur Haus gemeinsam mit section.a, stellt das architektonische Schaffen Domenigs in einen Dialog mit nachfolgenden Generationen von Architekt:innen, deren Arbeit ein Nahverhältnis aufweist oder direkt beeinflusst ist. In Erweiterung ist eine Vortragsreihe mit ausgewählten Architekt:innen geplant.

PROGRAMM
Begleitet wird die Ausstellung von einem umfangreichen Rahmenprogramm. In einer Tagung im Domenig Steinhaus mit namhaften Theroretiker:innen, Architekt:innen und Künstler:innen wird die historische und internationale Bedeutung des Werks von Günther Domenig und die aktuelle Relevanz beleuchtet.

Zwei Publikationen, die im JOVIS Verlag erscheinen, sowie ein digitales Archiv, das umfassend das gesamte Recherche- und Ausstellungsmaterial einer größeren Öffentlichkeit erstmalig zugänglich macht, begleiten das Ausstellungsprojekt.

Günther Domenig, Dimensional, Architektur Haus Kärnten, Klagenfurt, Austria
Günther Domenig, Dimensional, Heft, Hüttenberg, AustriaDimensional, Heft (Austria), Heft/ Hüttenberg, 12 june / 16 october 2022

Günther Domenig, Dimensional, Heft, Hüttenberg, Austria2022 wird dem großen österreichischen Architekten Günther Domenig ein umfangreiches Forschungs- und Ausstellungsprojekt unter dem Titel Günther Domenig: DIMENSIONAL gewidmet.
Die Ausstellung findet an vier Orten in Kärnten gleichzeitig statt - Günther Domenig war gebürtiger Kärntner. In Günther Domenig: DIMENSIONAL wird erstmalig das Werk des Architekten in umfassender Form gezeigt und durch zeitgenössische künstlerische und architektonische Positionen kontextualisiert. DIMENSIONAL sind seine zentralen und heute ikonischen Architekturen. 
Günter Domenig: DIMENSIONAL ist ein Projekt des Architektur Haus Kärnten (AHK) in Kooperation mit dem Land Kärnten gemeinsam mit dem Museum Moderner Kunst Kärnten (MMKK), der Domenig Steinhaus Privatstiftung und der Heft / Hüttenberg, kuratiert von section a.

AUSSTELLUNGSORTE

Die vier Ausstellungsorte stehen für unterschiedliche Aspekte der Arbeit Günther Domenigs, genauso wie sie unterschiedlich bespielt sind.

Im Museum Moderner Kunst Kärnten (MMKK) reflektiert das Kurator:innen Kollektiv section.a gemeinsam mit Christine Wetzlinger-Grundnig, Leiterin des MMKK das Verhältnis von Architektur und Kunst. Die Arbeiten des Architekten werden in einen Dialog mit zeitgenössischen künstlerischen Positionen und ausgewählten Werken aus der Sammlung des Museums gesetzt.

Die Heft/ Hüttenberg gilt als wichtiges Werk in Domenigs Architektur-Oevre. Durch den Leerstand des Gebäudes über mehrere Jahrzehnte hinweg, ist eine einmalige Situation von skulptural-architektonischen Überlagerungen durch die Natur entstanden. Durch künstlerische Interventionen und Arbeiten von Student:innen ausgewählter Kunst- und Architekturuniversitäten, kuratiert von Valerie Messini, Architektin, wird das Gebäude dem Publikum wieder zugänglich gemacht.

PROGRAMM
Begleitet wird die Ausstellung von einem umfangreichen Rahmenprogramm. In einer Tagung im Domenig Steinhaus mit namhaften Theroretiker:innen, Architekt:innen und Künstler:innen wird die historische und internationale Bedeutung des Werks von Günther Domenig und die aktuelle Relevanz beleuchtet.

Zwei Publikationen, die im JOVIS Verlag erscheinen, sowie ein digitales Archiv, das umfassend das gesamte Recherche- und Ausstellungsmaterial einer größeren Öffentlichkeit erstmalig zugänglich macht, begleiten das Ausstellungsprojekt.

Günther Domenig, Dimensional, MMKK, Museum Moderner Kunst Kärnten, Klagenfurt, Austria
Dimensional, Steindorf am Ossiacher See (Austria), Domenig SteinhausGünther Domenig, Dimensional, Domenig Steinhaus, Steindorf am Ossiacher See , Austria, 12 june / 16 october 2022

Günther Domenig, Dimensional, Domenig Steinhaus, Steindorf am Ossiacher See , Austria2022 wird dem großen österreichischen Architekten Günther Domenig ein umfangreiches Forschungs- und Ausstellungsprojekt unter dem Titel Günther Domenig: DIMENSIONAL gewidmet.
Die Ausstellung findet an vier Orten in Kärnten gleichzeitig statt - Günther Domenig war gebürtiger Kärntner. In Günther Domenig: DIMENSIONAL wird erstmalig das Werk des Architekten in umfassender Form gezeigt und durch zeitgenössische künstlerische und architektonische Positionen kontextualisiert. DIMENSIONAL sind seine zentralen und heute ikonischen Architekturen. 
Günter Domenig: DIMENSIONAL ist ein Projekt des Architektur Haus Kärnten (AHK) in Kooperation mit dem Land Kärnten gemeinsam mit dem Museum Moderner Kunst Kärnten (MMKK), der Domenig Steinhaus Privatstiftung und der Heft / Hüttenberg, kuratiert von section a.

AUSSTELLUNGSORTE

Die vier Ausstellungsorte stehen für unterschiedliche Aspekte der Arbeit Günther Domenigs, genauso wie sie unterschiedlich bespielt sind.

Im Museum Moderner Kunst Kärnten (MMKK) reflektiert das Kurator:innen Kollektiv section.a gemeinsam mit Christine Wetzlinger-Grundnig, Leiterin des MMKK das Verhältnis von Architektur und Kunst. Die Arbeiten des Architekten werden in einen Dialog mit zeitgenössischen künstlerischen Positionen und ausgewählten Werken aus der Sammlung des Museums gesetzt.

Das Domenig Steinhaus wird, wie auch die Heft, selbst zum Ausstellungsobjekt und über das Medium Performance, kuratiert von Bettina Kogler, Leiterin des Tanzquartier Wien, auf seine Körperlichkeit hin befragt. Die expressive Geste der Architektur, die zugleich Skulptur ist, wird zu einem Resonanzraum für andere Kunstformen und folgt so der Programmatik der Domenig Steinhaus Privatstiftung.

PROGRAMM
Begleitet wird die Ausstellung von einem umfangreichen Rahmenprogramm. In einer Tagung im Domenig Steinhaus mit namhaften Theroretiker:innen, Architekt:innen und Künstler:innen wird die historische und internationale Bedeutung des Werks von Günther Domenig und die aktuelle Relevanz beleuchtet.

Zwei Publikationen, die im JOVIS Verlag erscheinen, sowie ein digitales Archiv, das umfassend das gesamte Recherche- und Ausstellungsmaterial einer größeren Öffentlichkeit erstmalig zugänglich macht, begleiten das Ausstellungsprojekt.

Günther Domenig, Dimensional, MMKK, Museum Moderner Kunst Kärnten, Klagenfurt, Austria
Günther Domenig – ein anderer Blick

Steindorf am Ossiacher See, Steinhaus am Ossiachersee, 11 september / 31 october 2014
Innsbruck, Archiv für Baukunst, Forschungsinstitut der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck im Adambräu, 11 november / 2 december 2015
Top
ADDITIONS AND DIGRESSIONS
 
 
A Text that I wrote for Domenig in 1988
Wolf D. Prix

The Monastery
On Günther Domenig
1988
He constructed buildings like boxers throw punches. His ring was the square of the construction site marked out by the theodolite. His opponent: the building. His strength was the skillful inside fight, not the distant battle. Breathing heavily, he stood in the ring, his head drilled into the paper breast of the problem; he slugged hooks of cement, swings of steel, uppercuts of detail from the shoulder. It wasn’t elegant, but immensely powerful. And effective.

He always won before the clock ran out.
His buildings were standing knock-outs.

In his monastery, dressed in his sumptuous memory robes, surrounded by the scattered trophies from his victories, engulfed by the choral songs of his friends and followers, he will rest, left to tend to his wounds and relive his dreams.
We will visit him.
 
 
Contacts    Copyright © 2004 - 2022 MONOSTUDIO | ARCHITECTOUR.NET
 
| Disclaimer | Conditions of use | Credits |